Über mich

Ich war 18 als ich zum ersten Mal tiefer in Berührung mit Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall gekommen bin, das war 2011. Ich bin voll reingekippt und hab alles gelesen was ich dazu finden konnte. Ich kann mich noch an den Moment erinnern wo ich mir die Welt wirklich frei von Gewalt vorstellen konnte: Wenn wir uns als Menschen sehen. Menschen, die alles was sie machen, mit der im Kern schönen Intention Bedürfnisse zu erfüllen machen. Und wenn wir uns bewusst werden, dass wir für jedes Bedürfniss eine Fülle an Möglichkeiten haben um es zu erfüllen. Dann wird Gewalt überflüssig.

Seit dem treibt mich diese Vision an. Ich hab die Ausbildung zum Trainer angefangen und 2015 meine ersten Workshops angeleitet. Ich hab in Kindergärten, mit Schüler:innen, Student:innen und Lehrer:innen gearbeitet. Auch mit Aktivist:innen, Obdachlosen und Streetworker:innen.

Nebenbei hab ich das Masterstudium Umwelt- und Bioressourcenmanagement mit Schwerpunkt auf Energietechnik abgeschlossen und arbeite seit dem bei OurPower um die Energiewende voranzutreiben.
Und als freischaffender Musiker schreibe ich Lieder, unter anderem auch zu Gewaltfreier Kommunikation.

Meine Vision:

Wir befreiten uns von Gewalt. Wir brauchen es nicht mehr, kein Schlagen, kein Erzwingen, kein Bedrohen, keine Vorwürfe, kein „du bist falsch“, kein von oben herab Behandeln. Wir haben eine Gesellschaft geschaffen, die auf gleicher Augenhöhe funktioniert, ganz ohne Zuckerbrot und Peitsche. Kooperationen entstehen freiwillig, Konflikte lösen wir mit Empathie und unsere Entscheidungen wählen wir aus einer Fülle von Möglichkeiten.